Altenmarkt verändert sich – Gemeinsam Gestaltenmarkt

Pongau TV zum Nachlesen – Programmpunkt vom 1.1.2021:


Bei dieser Wortkombination aus Gestalten und Altenmarkt ist der Name Programm. Auch wenn sich in jedem Ort die Verantwortlichen bemühen, diesen zur Zufriedenheit und Sicherheit der Bevölkerung zu gestalten, kennen sie nicht alle Punkte, die man verbessern oder ändern kann oder soll.

Das einfachste ist: man fragt die Bevölkerung. Und das tat Altenmarkt. In Zusammenarbeit mit der „Agenda 21“ – einem weltweiten Programm der UN zur nachhaltigen Entwicklung der Regionen und Gemeinden – waren alle Bürger eingeladen, sich daran zu beteiligen.

An drei Nachmittagen hatte die Bevölkerung die Möglichkeit, ihre Vorschläge zu deponieren. Sechs Themen waren vorgegeben, und deckten die Bereiche Wohnen, Natur, Verkehr, Tourismus, Kultur und Gemeinschaft ab. Der nächste Schritt war ein sogenanntes „Gemeindenavi – Agenda 2030“. Mit Antworten auf insgesamt 65 Fragen konnte abgesteckt werden, wo Altenmarkt steht und wo es hin will.

17 Ziele sollen nun umgesetzt werden. Das wird noch einiges an Zeit und Aufwand brauchen, der Abschluss des Projektes ist für 2021 vorgesehen.

MEHR INFOS IM BEITRAG VON PONGAU TV >>>