Skitour im März auf’s Benzeck, Flachau/Flachauwinkl

Der Lawinen 4er ist verschwunden und das Benzeck gehörte angespurt. Nach einem erfolglosen Versuch an der Hochalmspitze sind wir am Rückweg von Kärnten noch in Flachauwinkl stehen geblieben und haben das Schilchegg/Benzeck ins Auge gefasst.

 

Weil gegen Mittag schon knapp an die 100 Leute auf’s Schilchegg rauf sind, haben wir uns für das Benzeck entschieden. Der Anstiegsweg beginnt bei einem Parkplatz zwischen Abfahrt Flachauwinkl und Talschluss.

Wir starten Richtung Marbachalmen und steigen noch vor der Vorderen Marbachalm rechterhand über den Hang auf, der uns bis zur Ranstlalm führt. Von dort durch den Lärchenwald leicht rechts haltend und das flache Gelände ausnützend spuren wir bis zum Sattel zwischen Benzeck und Schilchegg hoch.

Am Sattel wenden wir uns Richtung Benzeck und erreichen den Gipfel über den Grat, der am gestrigen Tag durchgehend überwächtet war. Die steile Südostrinne (Benzeckrinne) sollte nur bei sehr sicheren Verhältnissen und guten Skifahrern abgefahren werden. Wir haben uns für die sichere Variante (Abfahrt = Aufstiegsweg) entschieden, weil es auch schon 14 Uhr war, als wir an diesem warmen Frühlingstag am Gipfel standen.

 

button-franz

2017-03-12 14.32.11_432x768

Recent Posts

Start typing and press Enter to search