Unwettereinsätze in Altenmarkt, Flachau, Reitdorf und Eben

Das letzte Wochenende war für die Freiwilligen Feuerwehren im Ennspongau sehr arbeitsreich. Überschwemmte Straßen, Hochwasser und ein Murenabgang waren zu bewältigen.

Die Feuerwehr Altenmarkt musste am Samstag, 25. Juni, zur Tauernautobahn (A10) ausrücken. Nach Einsetzen der starken Regenfälle war die Abfahrt mit Wasser überschwemmt, nach einer kurzzeitigen Wetterbesserung konnte die Straße gegen 22 Uhr wieder freigegeben werden, wie die Polizei berichtete. Nachdem es wieder stark zu regnen begann, vermurte die Abfahrt auf einer Länge von 30 Metern, weshalb der Verkehr über die Anschlussstellen Flachau und Eben umgeleitet werden musste. Die Aufräumarbeiten dauerten bis Montag, 27. Juni, an. Die Verkehrsbehinderungen blieben wegen geringem Verkehrsaufkommen überschaubar.

Fotos: http://www.pressefotopongau.at/sperre-autobahnabfahrt-altenmarkt-pressefoto-pongau/

Wegen des Unwetters, das über Altenmarkt, Eben bis Filzmoos zog, trat die Enns über die Ufer und überschwemmte Straßen und Felder. Zu einem weiteren Murenabgang musste die Feuerwehr Eben in den Leitenweg ausrücken.

Auch in Flachau und Reitdorf kam es zu Überschwemmungen, bei dem ein Bagger benötigt wurde.

Insgesamt standen im ganzen Bundesland Salzburg letztes Wochenende knapp 600 Einsatzkräfte im Einsatz.

Ehrenamt ist wichtig – der Ennspongau kann sich glücklich schätzen, dass sich viele Freiwillige für das Wohl der anderen einsetzen.

 

Fotos zu den Einsätzen: http://www.pressefotopongau.at/unwetter-einsatz-ennspongau-pressefoto-pongau/
Quelle und Beitragsfoto: Markus Winkler / Pressefoto Pongau.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search