IMG_2899 - Kopie

„Griaß enk & Aloha! Aufgewachsen bin ich in St. Johann, wohne jedoch schon seit fast 30 Jahren im Ennspongau (Flachau / Altenmarkt). Ich schätze hier besonders die hohe Lebensqualität, die herrliche Umgebung, die auch viele Möglichkeiten für meine sportlichen Hobbies bietet, und die verkehrsmäßig günstige Lage im Herzen von Österreich.

Eine besondere Verbindung hat mich auf einen weit entfernten Teil dieser Erde, nach Hawaii, geführt und mich auf eine wertvolle Massagetechnik gebracht, die ich hier in der Region ausüben darf. „Lomi Lomi Nui“ wird auch „Hawaiianische Tempelmassage“ genannt, ein reinigendes und harmonisierendes Ritual. Es unterstützt  den Körper nicht nur sich zu entspannen, sondern,  wenn man sich darauf einlassen möchte, Belastungen aufzulösen. Durch sanftes Drücken, Reiben, Kneten (hawaiianisch „ Lomi“) erfährt der Körper ein ganz besonderes Gefühl von Aufmerksamkeit. Durch angenehm warmes Öl auf der Haut wird diese weich und geschmeidig und die Muskeln lockern sich. Begleitet von hawaiianischen Klängen ist die Lomi wie der kraftvolle Wellentanz des Ozeans.

Aloha hat eine ganz besondere Bedeutung auf Hawaii. Mit Aloha begrüßen und verabschieden sich die Hawaiianer. Es beschreibt jedoch auch eine Lebensweise, die alles verbindet, sich selbst, andere, alle Lebewesen, Mutter Erde, die gesamte Natur, um all dem mit Liebe, Achtung und Respekt zu begegnen. In meiner Praxis ist es mir ein großes Anliegen, diese Lebensweise mit der Lomi Massage zu verbinden und meine Kunden ein „klein bisschen“ nach Hawaii zu entführen, sprich das Hawaii-Feeling spür- und erlebbar zu machen. Ein Erlebnis für alle Sinne, eine Massage die im Außen und Inneren berührt.

Zur Lomi bin ich durch „Zufall“ gekommen. Auf einer Hawaii-Reise hat uns der Lomi-Lehrer (den wir für ein paar bereits Lomi Praktizierende gebucht hatten) aufgefordert mitzumachen und dann hab ich, als bis dahin unbedarfter Massageneuling, auf einer sonnigen und warmen Veranda, mit Blick auf die Kaptain Cook‘s Bay, das erste Mal Rückentechniken gelernt und geübt. Ich spürte sofort, die Lomi ist meines und wollte mehr über diese Technik lernen.

So hab ich dann die Ausbildung in der Schlossschule bei Klemens Reinisch genossen, viele Basis und Technikkurse absolviert, weiters Kumu Jeana Naluai eine Lehrerin von Maui nach Österreich organisiert, bei ihren Trainings/Workshops  assistiert und mitgelernt. Auf der Schlossschule assistiere ich derzeit noch zahlreichen Lomi-Ausbildungen. Im Jahr 2016 hatte ich mehr als genug Praxis-, Ausbildungs- und Assistenzstunden zusammen, sodass ich nun die Lomi nicht „nur“ als hawaiianische Körperarbeit, sondern auch als gewerblicher Masseur und somit als Massage hier bei uns im Ennspongau anbieten kann.

Gemeinsam mit meiner Freundin biete ich die Lomi Lomi Nui auch als Vierhand-Massage an, ein unvergessliches Entspannungs-Erlebnis, insbesondere für Menschen die sich schwer tun richtig abzuschalten, da der Kopf bei dieser Vielzahl der gleichzeitigen Berührungen meist rasch die Kontrolle aufgibt und eine bei weitem tiefere Entspannung möglich macht.

Zu sehen wie erholt und entspannt die Menschen von ihrer „Hawaii-Reise“ zurückkommen, wenn sie mit Aloha-Feeling in Berührung gekommen sind,  erfüllt mich/uns mit großer Freude!“

Webseite: www.aloha-lomi.at
E-Mail: info@aloha-lomi.at / success14me@hotmail.com

Related Projects

Start typing and press Enter to search