leonie leitner

„Bisher stellten die meisten der Migibtsa-Kandidaten hier auf EnnsPongON ihre kreativen Ideen oder ihr unternehmerisches Tun vor – ich jedoch gehe einen anderen Weg. Ich werde euch mehr über mich und meine Begeisterung für das Singen erzählen.

Derzeit besuche ich das BORG in Radstadt (musiklisch-kreativer Zweig) und werde nächstes Jahr mit meiner Matura die Schule verlassen. Ich bin sehr musikalisch und singe für mein Leben gern, was sich perfekt mit meiner Heimatliebe und -verbundenheit verbinden lässt. Auch mit Juliane Habersatter habe ich schon das eine oder andere Lied aufgenommen und darf sie bei ihren interessanten Lesungen musikalisch mit Gesang und Gitarre begleiten. Dadurch entwickelte sich auch eine gute Freundschaft und wir haben gemeinsam einige Ideen, wie wir ein neues Lied aufnehmen können.

Das Singen alleine kann manchmal jedoch auch langweilig werden, so gründete ich letztes Jahr im Sommer einen ‚Dreigsong‘ mit meinen Mädels Helene und Isabel. Wir hatten schon viele Auftritte und auch für das Jahr 2016 stehen schon einige Termine fest. Gemeinsam singen wir auch Brauchtumslieder aus der Region, denn genau diese Lieder sind es, die unsere Heimatliebe am besten zum Ausdruck bringen; der Liebe zum Ennspongau mit seinen schönen Bergen, Tälern, Wiesen und Seen. Denn wie heißt es so schön in unserem neuen Song:

Wenn du die Hoamat gspiast, donn is egal, wia weits weg is
Wenn du die Hoamat gspiast, donn merkst im Herz’n wia sche das is
Donn wüst nur hoam und de Luft gspian, die du riachst und di umgibt
Weil Hoamat is wo ma dahoam is – bei Menschen die man liebt.

E-Mail: l.leitner28@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/leonie.leitner

Related Projects

Start typing and press Enter to search