FIS-Rennen der Damen in Flachau

Auf der perfekt präparierten Hermann Maier FIS Weltcupstrecke in Flachau gingen an diesem Wochenende bei einem traumhaften Winterambiente 2 FIS Slaloms der Damen über die Bühne. 62 Läuferinnen gingen dabei an den Start.

Am ersten Renntag holte sich die Kroatin Ida Stimac den Sieg, vor Riikka Honkanen aus Finnand und der Britin Charlie Guest. Auf Rang 4 wurde Melanie Niederdorfer beste Österreicherin. Anna Rettenwender aus dem benachbarten Filzmoos erreichte mit der hohen Startnummer 36 den ausgezeichneten 7. Rang.

Auch am 2. Renntag bot Flachau eine herrliche Winterkulisse. Für den 2. Damen FIS Slalom in Flachau waren wieder 62 Läuferinnen gemeldet. Diesmal war die Hermann Maier FIS Weltcupstreck im Snow Space Salzburg fest in österreichischer Hand. Mit einem Vorsprung von insgesamt 1,31 sec. holte sich Marie-Therese Sporer (AUT) den Sieg vor der weltcuperprobten Russin Ekaterina Tkachenko, die beim Audi FIS Skiweltcup Damen Nachtslalom im vergangenen Jänner mit Rang 28 bereits Weltcuppunkte hier Flachau holen konnte. Platz 3 ging an die Österreicherin Sarah List, ebenso wie die die Ränge 4, 5 und 6 durch Stephanie Resch, Nina Astner und Michelle Niederwieser.

 

Am Dienstag, 09.01.2018 findet mit dem Audi FIS Skiweltcup Damen Nachtslalom Flachau das Hightlight im Damen-Skiweltcup statt.
Alle Infos dazu findet ihr unter: www.skiweltcup-flachau.at

 

Fotos: Skiweltcup Flachau / Christian Fischbacher

Recent Posts

Start typing and press Enter to search