BEK – BergErlebnis Königslehen Radstadt-Altenmarkt – ab Sommer 2019

 

Wer kennt sie nicht, die tollen Ausflugsmöglichkeiten der Region: Grafenberg in Wagrain, Alpencoaster und Floris Erlebnisweg in Flachau, Gnadenalm Rundweg in Obertauern, Badeseen in Flachauwinkl und Reitdorf. Nur in Radstadt und Altenmarkt war man bisher sparsam, was die sommerlichen Ausflugsziele anbelangt. Das soll nun ein Ende haben, denn uns liegen noch nicht veröffentlichte Pläne vor – schon bald werden die Ennspongauer und auch Touristen zum „BEKEI“ gehen können! BEK steht für BergErlebnis Könnigslehen und soll DER Ausflugs- und Erlebnisberg werden – kinderwagentauglich und für Groß und Klein!

 

Die Idee zu diesem Mega-Erlebnisberg stammt von der italienischen Landschafts- und Parkgestalterin Rubina Filipa, die jahrelang die Attraktionen der Region beobachtete, während  sie hier ihre Sommerurlaube verbrachte. „Ich liebe es hier in der Region Urlaub zu machen“, erzählt sie uns in einem Exklusiv-Interview vor der Veröffentlichung der Pläne. „Ich dachte mir immer, hier muss es doch noch mehr geben, als nur zu wandern und da und dort die Ausflugsziele zu besuchen. Warum nicht das beste aus der Region nehmen und gleich alles auf einen Berg komprimieren?“

Ideengeberin Rubina Filipa – ihre Entwürfe entstanden während der letzten Jahre im Sommerurlaub in Radstadt und Altenmarkt. Drei Märchen- und Erlebnisparks in Italien stammten bereits aus ihrer Feder.

So entstanden erste Entwürfe, die sie sogleich den Bürgermeistern von Radstadt und Altenmarkt vorlegte. „Die waren ganz begeistert von der Idee, da ja nun auch der Speicherteich am Berg oben ist, und es irgendwie doch schade wäre, wenn da den ganzen Sommer nichts geschieht am Berg.“ Die Idee von Rubina Filipa kam schließlich so gut an, dass sogleich Förderungen beim Land Salzburg und der EU beantragt wurden. „Der Vorteil ist ja auch, dass so ganzjährig Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Liftler können gleich nach der Wintersaison durcharbeiten und im Sommer mit ihrem Schmäh die Sommergäste unterhalten. Da muss nicht einmal viel umgestellt werden, weil Sonnenbrille und kurze Shirts haben die eh noch vom Frühlingsskilauf“, so die temperamentvolle Italienerin, die ganz praktisch denkt und handelt. „Die Pläne sind also durch, erste Bauverhandlungen gab es bereits, nun gilt es, die Öffentlichkeit zu informieren und den Spatenstich durchzuführen!“

Das 2,4 Millionen Euro-Projekt soll bereits mit Sommer 2019 in Betrieb gehen und an 5 Tagen die Woche mit Gondelbetrieb in Radstadt und auch Altenmarkt geöffnet sein. Die Ideengeberin Rubina Filipa zählt weitere Vorteile auf: „Da die Infrastrukur, Parkplätze, Gastronomie und vor allem der Speichersee so und so vorhanden sind, ist das ganze Projekt mit viel weniger Aufwand verbunden, als würde man irgengdwo bei Null anfangen.“

 

Doch was soll das BergErlebnis Königslehen nun alles bieten? Mit dem BEK werden alle tollen Elemente der Region zusammengefasst und sind dann mit zwei Gondeln von Radstadt und auch Altenmarkt erreichbar:

  • ERLEBNISWEG mit Märchenwelt und Streichelzoo von der Kemahdhöhe hinunter zur Talstation Altenmarkt.
    Tolle Stationen mit Spielplätzen, Märchenelementen, Tieren und Infotafeln zu Natur und Umwelt säumen den gesamten Weg. Alle Hütten am Berg auf der Altenmarktseite werden miteingebunden und laden zum Verweilen, Rasten und Erleben ein. Gehzeit bergab rund 3,5 Stunden. Alle Wege sind auch Kinderwagentauglich. Leiterwagen mit Handbremsen stehen alle 500 Meter kostenlos für gehmüde Kinder bereit.
  • BIKEPARK mit Downhill und Kinderpark von der Kemahdhöhe bis zur Mittelstation.
    Eine richtig coole Sache für Downhiller, Freerider und Mountainbiker. Eine 3 km lange Strecke mit vielen unterschiedlichen Elementen steht zur Verfügung. Für Kinder gibt es einen eigenen Fun-Bereich. Bikes können an der Bergstation entliehen werden.
  • ALPENCOASTER von der Mittelstation bis zur Talstation Radstadt.
    Diese Sommerrodelbahn wird die längste im Alpenraum sein und hat an einer Stelle sogar eine 50° Neigung eingebaut, die für den speziellen Nervenkitzel sorgt. Eine Geschwindigskeitsmessung bei der Taleinfahrt sorgt zusätzlich für Fun und Adrenalin. Wer wird die Bestenliste anführen?
  • SEEWELT beim Speichersee mit Strandanlage.
    Dieser Bergsee bietet für Naturliebhaber und Familien gleichermaßen ein tolles Areal mit Tretbooten, Slackline, Schaukeln, Trampolin und einer Kletterwand direkt im Wasser. Strandfeeling mit Bergpanorama gibts an der Strandanlage südlich des Sees, wo karibische Musik und eine Strandbar für das nötige Flair sorgen.

 

Der Erlebnisberg wird ab Juni 2019 öffnen und jährlich bis Ende September in Betrieb sein. Die Tageskarte beinhaltet den Besuch des gesamten Berges mit all seinen Attraktionen inklusive Gondelfahrten von beiden Orten.

Der Spatenstich findet heuer am 1. Mai 2018 am Tag der Arbeit statt. Eine Begehung vor Baubeginn für alle Interessierte gibt es am 1. April 2019, bei der man eine Führung mit Skiguide und 3D-Datenbrille bekommt. So kann man sich vorab ein Bild von dem tollen Berg machen, der so viel Potenzial hat.

 

Übrigens: Manche Elemente sollen auch im Winter integriert werden und zusätzlich für Spaß und Unterhaltung sorgen 🙂

 

PS: Man wird wohl noch träumen dürfen … 😉 Wenns euch gefallen hat und ihr die Idee super fändet, teilt doch bitte mal diesen Artikel. Einen  schönen 1. April noch euch allen 🙂

Recent Posts

Start typing and press Enter to search